Therapeutische Begleitung

Die Begleitung im Herzschuljahr erfolgt auf vielfältige Weise innerhalb der Gruppe und in Einzelgesprächen.

Es geht dabei im Wesentlichen um:

 

  • Anregungen zur Analyse, Reflektion und Veränderung der eigenen gesundheitlichen Situation
  • die Vermittlung des Prinzips der Eigenverantwortlichkeit
  • Vermittlung biographischer Gesetzmäßigkeiten
  • der Erfahrung von Krisen als Lernchance
  • die Systemische Beratung zur Problemlösung
  • die Beratung und Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung und Förderung der Selbstkompetenzen
  • personenzentrierte Gesprächsführung und Erweiterung der Dialogfähigkeit: in der Gruppe, im Zwiegespräch, im inneren Dialog.

Eine wesentliche Unterstützung liegt auch im gemeinschaftlichen Austausch und Miteinander in der Gruppe.