Herzlich Willkommen

auf der Seite der Calumed Herzschule.

Die Herzschule wendet sich an Menschen mit verschiedenen Anliegen rund um das Thema Herz Gesundheit.
Dazu bieten wir ein vielfältiges Angebot, um das Herz gesund zu erhalten oder wieder Herz-gesund zu werden.
Wir ergänzen und erweitern dafür die Möglichkeiten der klassischen Kardiologie und vermitteln lebenspraktische Grundlagen einer herzgesundenden Lebensweise.

Die Herzschule ist ein Angebot für Menschen

  • mit bestehenden Herzerkrankungen und / oder Zustand nach Herzerkrankung (Sekundär- und Tertiärprävention).
  • die aufgrund einer stressbelasteten beruflichen oder privaten Situation erste oder sich ankündigende Herzsymptome und manifeste Herzerkrankungen abwenden wollen (Primärprävention).
  • die vollkommen herzgesund sind und sich präventiv mit einer herzgesunden Lebensweise beschäftigen wollen.
  • die sich als Partner herzerkrankter Menschen gemeinsam für eine gesunde Lebensweise einsetzen wollen.

 

Blühender Weißdorn - Crataegus

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“

Aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint Exupéry

Jahreskurs

Unser zentrales Angebot ist der Jahreskurs, in dem gezielt die für eine herzgesunde Lebensweise notwendigen, individuellen Lebensstiländerungen angeregt und unterstützt werden. Die Inhalte im Einzelnen finden Sie unter Jahreskurs und Konzept.

Wir sind dabei ein interdisziplinäres Team aus

Die Gemeinschaft der Herzschulteilnehmer öffnet unter der Begleitung dieses erfahrenen Teams einen Erfahrungs- und Entwicklungsraum zur individuellen und selbstverantwortlichen herzgesunden Lebensgestaltung. Die Calumed Herzschule versteht den Prozess von Krankheit und Gesundheit im Kontext der Lebensgeschichte eines sich entwickelnden Menschen.

Grundlagen

Grundlage der Calumed Herzschule ist ein ganzheitliches Bild des Menschen auf dem Boden  einer integrativen Medizin, die sowohl modernstes schulmedizinisches Wissen anwendet, als auch die zeitgemäß verstandene Weisheit jahrtausendealten Heilwissens nutzt. In diesem Sinne verstehen wir das Herz neben seiner Funktion als  „Muskelpumpe“ als ein Bewegungs-, Rhythmus-, Beziehungs- und Wahrnehmungsorgan und lassen dieses Verständnis in unserer Arbeit alltagstauglich anwendbar werden.

Die theoretischen Ansätze der Herzschule orientieren sich an den erstmals 1990 publizierten Erkenntnissen des amerikanischen Arztes Dean Ornish, der – so auch der Titel seines Buches – eine „Revolution in der Herztherapie“ einleitete. Das Team der Herzschule erweitert die Ansätze von Dean Ornish durch methodische Ansätze einer modernen, zeitgemäßen integrativen Medizin und Therapie.