Der Jahreskurs

Der Jahreskurs beginnt jeweils mit einem Start-Up Wochenende von Freitag bis Sonntag, gefolgt von der Intensiv-Woche im folgenden Monat.
Es folgen drei weitere Intensivwochenenden von Freitag bis Sonntag über das Jahr verteilt. In den Monaten ohne Intensivwochen(enden) finden an sieben Samstagen Tagesseminare statt. Diese Wochenend- und Tagesseminare sind jeweils einem herzrelevanten Thema gewidmet.

Diese sind unter anderem:

  • Das Herz aus Sicht einer integrativen Medizin
  • Herzgesunde Ernährung sowie bewusstes Genuss- und Essverhalten erlernen
  • Achtsamkeitstraining
  • Effektive Stressbewältigung, beruflich wie privat
  • Biographiearbeit – Gesetzmäßigkeiten von Gesundheit und Krankheit im eigenen Leben erkennen
  • Das Salutogenese Modell – die individuellen Ursachen von Gesundheit  erkennen
  • Kreativtherapien
  • Herzgesunde Bewegung
  • Meditation und Entspannungstechniken
  • Resilienz

In den Zeiten zwischen den Seminareinheiten können und sollen die TN das Erfahrene und Gelernte gefördert durch Transferaufgaben, Einzelbegleitung und Peergroups vertiefen und individuell in den Alltag integrieren.

Während der Seminarzeiten an den Wochenenden und in der Intensiv-Woche sind die Teilnehmer und das Therapeutenteam am Seminarort untergebracht.
Die Seminarstruktur ermöglicht und unterstützt die Vermittlung, Anwendung und Integration der genannten Inhalte. Dies wird durch die ruhige, naturnahe Lage der Seminarorte und die durchgehende Präsenz des Teams am Seminarort begünstigt. Die Unterkunft in ruhigen und komfortablen Einzel- und Doppelzimmern, die vollwertige vegetarische Ernährung und ausreichende Ruhezeiten fördern zusätzlich die regenerativen Auswirkungen des Herzschuljahres.

Die Anzahl der Teilnehmer im Jahreskurs beträgt 12 – 24 Personen, inklusive der Angehörigen.

Resilienztraining

Resilienz bedeutet „Widerstandsfähigkeit“ und kann als die Fähigkeit beschrieben werden, robust gegenüber Krisensituationen zu sein. Eine wichtige Grundlage zum Erwerb und zur Erhaltung von Resilienz sind Übungen der Achtsamkeit und eine Analyse der eigenen Stressmuster zur effektiven Stressbewältigung.

Bewegungstherapie

Die traditionellen Herzsportansätze enthalten zunächst ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm mit den Elementen Walking, Spaziergänge, „Workouts“, angepasst an die individuellen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Teilnehmer.

Zusätzlich werden bewegungstherapeutische Ansätze aus verschiedenen Disziplinen ( z.B. Herz Qi-Gong, Yoga, u.a.m. ) vermittelt, die…

Kreativtherapien

Das, wofür wir Menschen im eigenen Erleben nur schwer Worte finden, oder Worte oft nicht ausreichen, kann über einen kreativen Ausdruck sichtbar und fühlbar werden. Es entstehen mittels bisher unentdeckter Ressourcen neue Denk-, Fühl- und Handlungsoptionen. Darüber hinaus…

Ernährung, Genuß- und Essverhalten

Wie ist es möglich in unserer schnelllebigen Zeit gesund und dabei genussreich zu essen? Wie finde ich Orientierung in der Vielzahl, der zum Teil widersprüchlichen und nicht selten dogmatischen Ernährungsempfehlungen? Welcher Ernährungstyp bin ich?…

Therapeutische Begleitung

Die Begleitung im Herzschuljahr erfolgt auf vielfältige Weise innerhalb der Gruppe und in Einzelgesprächen.

Es geht dabei im Wesentlichen um:

Ärztliche Begleitung

Der erste Kontakt in der Calumed Herzschule besteht in der Regel in einem ausführlichen Vorgespräch mit einem unserer Ärzte.

Dabei ist Raum für die Besprechung Ihrer Fragen und Anliegen an die Herzschule. Bei weitergehendem Interesse folgt ein ausführliches Anamnese Gespräch und bei Bedarf eine Befunderhebung bzw. die Einbeziehung bestehender Befunde.